HWS - Hochwasserschutzschlauch

Wir haben dieses Produkt auf den Markt gebracht, da es in weiten Teilen Europas immer häufiger zu extrem starken Regenfällen kommt, die zu erheblichen Schäden führen. Schäden, die unabhängig von hochwasserführenden Flüssen zu verzeichnen sind, wenn Keller, Garagen oder sonstige Nutzflächen von plötzlich auftretendem Wasser überschwemmt werden.

Die wirtschaftlichen Belastungen sind immens und der Wasserschutzschlauch gibt nicht nur Privatpersonen die Möglichkeit, mit wenig Aufwand dafür zu sorgen, dass das Wasser von zu schützenden Objekten abgeleitet wird.

Die Vorteile im Überblick:

Dieser Schutzschlauch besteht aus robustem, PVC-beschichtetem Polyestergewebe, hat 400 mm Durchmesser und wird bei Bedarf mit Wasser aus der Leitung gefüllt.

Er erreicht eine Höhe von ca. 20 cm. Die Standard-Einzellängen betragen 2, 4 und 8 m.

Die Befüllzeiten des 2-m-Schlauches betragen ca. 15 Minuten, 4 m - ca. 30 Minuten, 8 m - ca. 60 Minuten.

Nach dem Einsatz wird der Schlauch über Ein- bzw. Auslassventil wieder entleert und kann platzsparend zusammengerollt werden

Anwendung des Schlauchsystems bei Hochwasser

Vorbereiten des Untergrundes: Der Untergrund sollte möglichst glatt und gerade sein. Grobe und tiefere Risse im Untergrund können dazu führen, dass Wasser unter dem Schlauch durchläuft. Solche Stellen können Sie unter Umständen mit ein wenig Sand, der mit einem Besen eingestrichen wird, ausgleichen. Steine oder Pflanzenreste sollten ebenfalls entfernt werden. Bei schrägen Lagen, z.B. in Einfahrten, muss der Schlauch befestigt werden. Legen Sie den Schlauch so aus, dass die Befestigungsleiste an der höheren Seite liegt. Der Schlauch wird nun mit Hilfe von Heringen oder andern Befestigungselementen, werden, im Boden verankert.

Aufbauen und Befüllen des HWS-Schlauch:

Rollen Sie den Schlauch an der vorgesehenen Stelle vollständig aus. Öffnen Sie nun das Entlüftungsventil. Schrauben Sie auf der anderen Seite den Deckel des Füllventils ab. Der Anschluss ist für einen Gartenschlauch mit 3⁄4“ Gewinde geeignet. Üblicherweise werden die gleichen Anschlüsse verwendet mit dem Sie Ihren Schlauch an den Wasserhahn anschließen. Nun kann der Schlauch befüllt werden. Achten Sie gerade am Anfang darauf, dass der Schlauch vollständig und eben aufliegt. Sie können dazu, nachdem Sie den Wasserhahn aufgedreht haben, den Schlauch noch einmal an den Seiten kurz anheben und strecken. Der Wasserschutzschlauch sollte so weit befüllt werden, bis aus dem Entlüftungsventil das Wasser herausläuft. Schließen Sie das Entlüftungsventil erst, wenn Sie die Wasserzufuhr unterbrochen, bzw. den Wasserhahn zugedreht haben. Nun entfernen Sie den Schlauch vom Füllventil und Schrauben den Deckel auf.

Reinigen und Trocknen:

Zum Entleeren öffnen Sie beide Ventile und rollen oder drücken den Schlauch in Abflussrichtung zur Seite bevor Sie den Schlauch wieder zusammenrollen.

 

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch

Haben Sie Fragen zum Hochwasserschutzschlauch oder wollen Sie gerne mehr über das passende Hochwasserschutzsystem für Sie erfahren, dann senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage oder rufen Sie unsere kostenlose Beratungshotline an.

HOTLINE: +43 (0) 676 / 41 40 646

Unsere Partner für den Hochwasserschutz